{}

Sprechstunde Energie in St. Margarethen: "Mein Haus ist auch ein Kraftwerk"

– 19:30 bis 21:00 Uhr

Um was es geht

Schon heute können Besitzer von Photovoltaikanlagen ihren selbst produzierten Strom auch selber verbrauchen. Das neue Energiegesetz vereinfacht die Regelung des Eigenverbrauchs. Neu ist der Zusammenschluss aneinandergrenzender Grundstücke für die gemeinsame Nutzung des selbst produzierten Solarstroms in einer Eigenverbrauchsgemeinschaft erlaubt, so dass sich die Eigenverbrauchsquote steigern lässt.
An der «Sprechstunde Energie – Mein Haus ist auch ein Kraftwerk» informieren Fachleute einleitend über die Nutzung der Sonnenenergie und gehen im Detail auf die Optimierung des Eigenverbrauchs von Solarstrom ein. Aspekte dabei sind die Speicherung, aktuelle Technik und Wirtschaftlichkeit sowie Eigenverbrauchsgemeinschaften. Darüber hinaus zeigen die Fachleute die Förderangebote von Bund und Kanton bei Solaranlagen und Batteriespeichern auf.

Eigene Fragen einbringen

Im Anschluss an die Referate hat das Publikum Gelegenheit, eigene Fragen im Plenum einzubringen, welche die Energiefachleute vor Ort beantworten. Michael Scheurer, Energieberater der Region Hinterthurgau, moderiert die Sprechstunde.

Programm

  • 19.30 Uhr Begrüssung
  • Inputreferate zu folgenden Themen:
    • Einführung in die Nutzung der Sonnenenergie – Photovoltaik zur Stromerzeugung, Solarthermie zur Wärmeproduktion
    • Eigenverbrauchsoptimierung bei Solarstromanlagen – Batteriespeicher, Steuerung, Eigenverbrauchsgemeinschaften, Wirtschaftlichkeit
    • Förderung Bund und Kanton – Photovoltaik, Solarthermie, Batteriespeicher
  • Beantwortung von Fragen aus dem Publikum und Diskussion
  • ab 21.00 Uhr kleiner Apéro

Dokumente

  • FlyerSprechst18_Münchwilen.pdf [1015 KB]