{}

Monitoring & Optimierung in Gebäuden

– 08:45 bis 16:45 Uhr

Um was es geht

Mit dem neuen Energiegesetz und den neuen Minergie-Standards wird Monitoring wichtig für Gebäude. Im Tageskurs «Monitoring & Optimierung in Gebäuden» vermitteln wir die wichtigsten Grundlagen, Anforderungen, gesetzliche Vorgaben und zeigen aktuelle Praxisbeispiele. In den letzten Jahren werden Gebäude zunehmend effizienter gebaut und geplant. Das Verhalten der Bewohner und Nutzer hat Einfluss auf den effizienten Betrieb, der Verbrauch wird heute jedoch häufig nicht beobachtet oder vermessen und die notwendige Zählung für die Verrechnung durch Versorger findet unterschiedlich statt. Dieser Tageskurs gibt Einblicke in Messsysteme, günstige Umsetzungen und Ansätze für Optimierungen des Gebäudebetriebs.

Programm

  • 08.45 Begrüssung, Einleitung, Übersicht
    Daniel Stauffer, INEXTR GmbH, Technologievermittler energie-cluster.ch
  • 08.50 Einführung, Grundlagen und Komponenten von Monitoringsystemen
    Prof. Dr.-Ing. Stefan Jäschke Envenion GmbH
  • 09.20 Umsetzung Betriebsoptimierung und Monitoring in den Energievorschriften des Kantons Bern
    Imelda Greber, Amt für Umweltkoordination und Energie AUE
  • 09.40 Monitoring bei Minergie: Anforderungen, Zielsetzung, Umsetzung
    Robert Minovsky, Minergie
  • 10.00 Fragen | Antworten
  • 10.20 Pause, Besuch Tischmesse, Networking
  • 10.50 Kann man mit Energiemanagement Geld verdienen?
    Dr. Benjamin Rohrbach Institut für Innovation und Technologiemanagement, Hochschule Luzern
  • 11.20 Energiekostenmanagement mit Monitoring: All-in-one Solution
    Benoît Pfister, SAUTER Building Control Schweiz AG
  • 11.40 smart-me macht Energiemanagement einfach, günstig und massentauglich
    Stefan Fischer Head of Business Development Mitglied der Geschäftsleitung smart-me AG
  • 12.00 Fragen | Antworten
  • 12.20 Mittagessen/Stehlunch, Besuch Tischmesse, Networking
  • 13.20 Gebäudeeigentümer als Stromverkäufer: Anforderungen an das Monitoring
    Sandra Stettler, Egon AG
  • 13.40 Eigenverbrauch und Monitoring im Mehrfamilienhaus Oberbächli, Beckenried - Zielsetzungen, Nutzen, Umsetzung und erste Erfahrungen
    Thomas Käslin Geschäftsinhaber E-Man AG
  • 14.20 Big Data in der Gebäudetechnik: Was ist der konkrete Nutzen heute?
    Hansjörg Sidler, Verkaufsleiter Energieeffizienz,Siemens Schweiz AG
  • 14.40 Fragen | Antworten
  • 14.50 Pause, Besuch Tischmesse, Networking
  • 15.20 Monitoring, heute und morgen
    Daniel Stauffer, INEXTR GmbH Technologievermittler energie-cluster.ch
  • 16.10 Wider Klischees – Messen und Optimieren von Energieflüssen im sich wandelnden Fokus der Baukultur und der Elektromobilität
    Jürg Grossen Nationalrat und Unternehmer
  • 16.30 Fragen, Erfahrungsaustausch, Feedback
  • 16.45 Ende des Kurses

Dokumente

  • 2019_web_flyer_monitoring_rz.pdf [923 KB]